Suche
  • Antje Arnold

Coole Parasiten

Aktualisiert: Apr 22


Wenn man das Wort Parasiten hört, stellen sich erst einmal die Haar zu Berge: Igitt, Bandwurm und Co.! Dabei besitzen Parasiten eine enorm wichtige Funktion im ganzen Gefüge. Sie kontrollieren die Menge an Idividuen einer Art. Gibt es sehr viele "Wirte", vermehrt sich der Parasit rasant. Der Wirt kommt in Not und seine Anzahl reduziert sich. Jetzt findet unser Parasit nur noch wenig Möglichkeiten zur eigenen Vermehrung und auch er verliert an Boden.

So funktioniert das nicht zuletzt bei Wildbienen und Hummeln. Beispiel: der Trauerschweber, genannt auch Wollschweber oder Hummelschweber. Er veranstaltet ein krasses Spektakel, dass wirklich filmreif ist:

Im Flug wirft er seine Eier in die Nester seiner Wirte wie verschiedene bodennistende Wildbienenarten. Das ahnungslose Wildbienchen sammelt fleißig Pollen, legt ihr Ei darauf und mauert das Nest zu oder verschließt es anderweitig. Kaum schlüpfen die Larven des Hummelschwebers, robben sie mit kleinen Stummelchen am vorderen Körperteil zum Ei des Wirtes und parasitieren es.




11 Ansichten0 Kommentare